Schlupflider: Wenn die Augen müde aussehen
logo-noahklinik

Schlupflider: Wenn die Augen müde aussehen - Hilfe vom Facharzt

schlupflid-kassel

Anlagebedingte Schlupflider können niedlich aussehen, solange man jung ist – wie bei Jennifer Lawrence. Mit zunehmendem Alter entwickeln sich auch bei vielen anderen Menschen Schlupflider, man sieht dann oft müde und mürrisch aus, und das selbst wenn man bester Laune ist.

Denn an der Augenpartie werden als erstes die Zeichen der Zeit sichtbar. Große, offene Augen dagegen stehen für Jugendlichkeit. Werden die Schlupflider als sehr störend empfunden, kann ein operativer Eingriff Abhilfe schaffen. „Grundsätzlich muss man zwischen angeborenen und altersbedingten Schlupflidern unterscheiden“, erklärt Prof. Dr. Ernst Magnus Noah. „Denn die Vorgehensweise unterscheidet sich in der Regel. Daher ist eine eingehende Anamnese im Vorfeld entscheidend für ein ästhetisches Behandlungsergebnis“, erklärt der Plastische Chirurg.

Die altersbedingten Schlupflider entwickeln sich vorwiegend durch ein Absacken der Stirn und der Augenbrauenpartie. Denn mit den Jahren verlieren die Muskel-, Bindegewebs- und Hautschichten ihre Dynamik und sinken nach unten. Dadurch drückt die Stirn auf die Augenpartie – Schlupflider entstehen.

„In diesem Fall sollte für ein ästhetische Ergebnis ein Stirnlifting oder auch eine innere Erhöhung der Augenbraue durchgeführt werden“, so Prof. Noah. Denn in solchen Fällen lediglich eine Lidkorrektur durchzuführen, würde nicht zu dem gewünschten ästhetischen Ergebnis führen. Bei einem Stirnlifting werden die Augenbrauen wieder in ihre ursprüngliche, jugendliche Position angehoben und somit die Augenlidpartie gestrafft. Hierbei wird die gesamte Haut-, Muskel- und Bindegewebsschicht der Stirn operativ reponiert. Die Schnittführung verläuft vorzugsweise am Haaransatz, durch einen sogenannten Hairline-Cut, um den natürlichen Haaransatz nicht nach oben zu verändern.

Bei der inneren Straffung wird die Augenbraue über den Zugang der Lidoperation nach oben verlagert und fixiert (Braupexie) Bei Schlupflidern, die durch einen reinen Hautüberschuss verursacht werden, reicht oft eine Lidoperation um den Blick zu öffnen und die Augen größer und strahlender erscheinen zu lassen. Hierbei handelt es sich um einen relativ kleinen Eingriff, der unter örtlicher Betäubung in nur etwa einer Stunde durchgeführt wird. Dabei entfernt der Plastische Chirurg die überschüssige Haut und strafft, wenn notwendig, den Muskel am Oberlid. Die Naht an der Lidfalte verheilt schnell und unauffällig ab. Eine Straffung der Oberlider ist oft der erste operative Eingriff, dem sich Patienten unterziehen.

Die Ergebnisse können sich sehen lassen: “Durch die nun offenen, großen Augen wirkt der Patient in seinem Gesamtausdruck dynamischer und sieht deutlich jünger aus”, weiß Prof. Noah.