Bauchdeckenstraffung - Straffung einer erschlafften, hängenden Bauchdecke

Nach einer Gewichtsreduktion oder Schwangerschaft entsteht oft eine erschlaffte Haut der Bauchdecke. Die herabhängende Bauchdecke bzw. Hautüberschüsse bilden sich nicht zurück – auch durch sportliche Betätigung wird meist keine Besserung erzielt. Hier kann die moderne Ästhetische Plastische Chirurgie mit einer Bauchdeckenstraffung helfen. Alternative Bezeichnungen sind Abdominoplastik oder Bauchplastik.

Ein Beratungsgespräch mit einer Patientin finden Sie hier:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Die Bauchdeckenstraffung auf einen Blick:

OP-Dauer 3-4 Stunden
Arbeitsunfähigkeit ca. 14 Tage
Gesellschaftsfähigkeit nach ca. 14 Tagen
Schmerzen Druckgefühl, Brennen und leichtes Ziehen sind häufig, aber keine stärkeren Schmerzen
Risiken u.a. Wundheilungsstörungen, Infektionen, Nachblutungen, Verletzungen anatomischer Strukturen, Thrombosen

Bauchdeckenstraffung: Warum zur Noahklinik Kassel?

  • Noah ist Präsident der Vereinigung der Deutschen Ästhetisch-Plastischen Chirurgen (VDÄPC)
  • Überdurchschnittliche Erfahrung und hohe Patientenzufriedenheit im Bereich der Straffungsoperationen
  • mehrfach aufgenommen in der Focus-Ärzteliste mit Fachexperten
  • 25 Jahre Erfahrung als Plastisch-Ästhetischer Chirurg
  • 100+ Straffungsoperationen pro Jahr

Prof. Dr. Noah Kassel

Prof. Dr. med. Ernst Magnus Noah ist Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie in Kassel. Bevor Prof. Dr. Noah sich in seiner eigenen Praxis niedergelassen hat, war er für viele Jahre Chefarzt einer Klinikabteilung für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie. Nutzen Sie seine umfangreiche Erfahrung und sein außergewöhnliches Können für Ihre Bauchdeckenstraffung.

Wann ist eine Bauchdeckenstraffung interessant?

Eine stark ausgedehnte Bauchdecke bildet sich nach starker Gewichtsabnahme bzw. starken Gewichtsschwankungen (z. B. einer Schwangerschaft) oft nicht zurück. Hierfür sind erschlaffte oder gerissene Bindegewebestrukturen in der Unterhaut verantwortlich. Diese haben der Haut in der Bauchregion Halt und Straffheit gegeben haben.

Tritt dieser Effekt ein, so bilden sich faltige, hängende Hautlappen („Fettschürzen“) und sichtbare Überdehnungen der Unterhaut (umgangssprachlich als Schwangerschaftsstreifen bekannt).

Neben der Bindegewebsstrukturen kann auch eine Erschlaffung der Bauchmuskulatur in Folge von Übergewicht oder einer Schwangerschaft verantwortlich für die Entstehung sein. Besonders Veränderungen der senkrecht verlaufenden geraden Bauchmuskeln (Bezeichnung Rektusdiastase) führt zu oft zur breiten Taille. Hier hilft leider noch so intensives Training nicht weiter.


Ziel einer Bauchstraffung

Grundsätzlich ist das Ziel der Bauchdeckenstraffung eine harmonische, zu Ihrer Körperform passende Bauchregion zu schaffen, so dass Sie wieder einen glatten und straffen Bauch erhalten.

Was passiert bei einer Bauchdeckenstraffung?

Der Umfang einer Bauchstraffung richtet sich nach dem Grad und der Ausprägung Ihrer Erschlaffung. Hierzu wird je nach Anforderung erschlafftes Gewebe wird nach unten gestrafft und überschüssige Hautlappen, eventuell der Bauchnabel entsprechend versetzt oder die Bauchmuskeln entsprechend zusammengefügt.

Aufenthalt in unserer Klinik und Narkoseform

Die OP zur Entfernung überschüssiger Haut am Bauch wird in Vollnarkose durchgeführt. Der stationäre Aufenthalt in unserer Klinik beträgt je nach OP-Umfang 1 bis 3 Tage.

Unterschiede operativer Eingriff

Je Patient wird immer ein individueller Behandlungsplan erstellt. Ebenso gibt es nicht eine Methode, sondern vielmehr unterschiedliche Techniken und Umfänge der Bauchstraffung (z. B. Mini-Bauchdeckenstraffung, untere Bauchdeckenstraffung, etc.). Hierbei ist die Fragestellung, ob ein reiner Hautüberschuss vorhanden ist oder ob auch Ihre Bauchmuskeln entsprechend bearbeitet werden müssen, so dass ein möglichst langfristiges Ergebnis erzielt wird. Zudem ist die Frage, ob Ihr Bauchnabel versetzt werden muss.

Kombination mit anderen Eingriffen

Um ein optisch optimales Ergebnis zu erhalten, so kann auch eine Kombination mit anderen Schönheits-OPs sinnvoll sein (häufig zum Beispiel Fettabsaugung, Mommy Makeover, etc.). Sehr häufig kombinieren wir die Straffung mit einer Liposuktion. Zum Beispiel am Rücken um auch dort den Körper zu optimieren.


Bauchdeckenstraffung und Bruststraffung

Ist der Bauch nicht mehr so straff, so tritt oftmals zeitgleich ein Erschlaffen der Brust auf. Daher wird bei vielen Fällen im Rahmen der OP zugleich eine Bruststraffung durchgeführt.


Wie ist der Ablauf, wenn ich einen flachen Bauch haben will?

Bevor Sie sich für den Eingriff entscheiden, so ist eine Voruntersuchung und Aufklärung notwendig. Unser erfahrener Facharzt für Plastische Chirurgie Prof. Dr. Noah untersucht ihren Bauch und überprüft Ihre körperlichen Voraussetzungen für Ihre geplante Behandlung.

Nachdem Ihre individuellen Voraussetzungen für die OP festgestellt worden sind, erfahren Sie im persönlichen Beratungstermin alle Informationen rund um Ihre geplante Straffung. Sie erfahren alles über Risiken bzw. Komplikationen, mögliche OP-Techniken, voraussichtliche OP-Dauer und welches Ergebnis bei Ihnen möglich ist.


Nach der Bauchdeckenstraffung

Direkt bei der Operation wird Ihnen eine passende Kompressionsbekleidung angelegt. Diese hat die Aufgabe, der Entstehung von Hohlräumen mit entsprechenden Flüssigkeiten vor zu beugen. Zudem soll sie dem Körper im Rahmen der Heilung unterstützen. Das Tragen des Kompressionsmieders ist für 4 bis 6 Wochen notwendig.

Ebenso werden Drainagen gelegt, welche vor Ihrer Entlassung aus dem stationären Aufenthalt entfernt werden. Geben Sie Ihrem Körper nach der Operation in den ersten Zeit Ruhe.

Neben den normalen Operationsrisiken können auch Schwellungen und Blutergüsse im Operationsgebiet auftreten. Im Unterbauch kann das Spannungsgefühl über einige Wochen bestehen.

Wann kann ich wieder sportliche Aktivitäten ausüben?

Sie können ab der 7. Woche nach der Operation langsam wieder mit Übungen beginnen, die den Bauchbereich betreffen. Beginnen Sie langsam mit körperlichen Belastungen.

Werde ich krankgeschrieben?

3 Entgeltfortzahlungsgesetz (EntgFG) besagt, dass der Anspruch nur vorhanden ist, wenn die Krankheit nicht selbst verschuldet ist. Ist Ihre Bauchdeckenstraffung nicht medizinisch notwendig, so sollten lieber Urlaub nehmen – hierdurch können Sie unliebsame Rechtsfolgen vermeiden.

Bleibt eine Narbe nach der Bauchstraffung?

Wird überschüssige Haut am Bauch durch einen Schnitt entfernt, so entsteht immer eine Narbe. Diese ist anfangs gerötet und sichtbar. Im Laufe des Heilungsprozesses wird sie immer unauffälliger. Die spätere Narbe zwar sichtbar – aber wir versuchen sie relativ unauffällig zu gestalten.


Mögliche Risiken und Komplikationen

Wie bei jeder Operation können Risiken und Nebenwirkungen auftreten. Mögliche Komplikationen besprechen wir im Rahmen Ihrer Voruntersuchung und Beratung und beantworten Ihnen hierzu alle häufigen Fragen.


Zusammenfassung

Eine Bauchdeckenstraffung vom erfahrenen Plastischen Chirurgen kann Ihnen helfen, dass Sie wieder eine straffe, glatte Bauchhaut erhalten. Zeitgleich kann eine Korrektur von Ihrem Nabel erfolgen.

Sie wollen mehr erfahren oder haben weitere Fragen zur Straffung Ihres Bauches?

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf und vereinbaren Sie Ihren Beratungstermin.

Bauchdeckenstraffung
Kurzinfo Bauchdeckenstraffung

Es gibt die verschiedensten Bauchstraffungen, wie z. B.

  • kleine Bauchdeckenstraffung
  • Mini-Bauchstraffung
  • große Bauchdeckenstraffung
  • Bauchstraffung mit Nabelversetzung
  • Straffung inkl. Korrektur der Bauchmuskeln

Behandlung: stationär
OP-Dauer: 2-3 Stunden

Ein Patientengespräch zur Bauchstraffung finden sie in unserer Videothek bei Youtube.

Weitere Informationen:
Focus Top Mediziner Bauchdeckenstraffung - Prof. Noah