Tubuläre Brust: Eine OP kann helfen

Die tubuläre Brust gehört zu den häufigsten Brustfehlbildungen. Etwa 5 % der Frauen sind betroffen. Manche trauen sich nicht mehr ins Schwimmbad, weil sie sich mit ihrer schlauchförmigen Brust unwohl fühlen. Doch die sogenannte Rüsselbrust ist kein Schicksal. Bei einer Operation formt Prof. Noah das Gewebe anhand von Implantaten oder Eigenfett neu. In der Noahklinik Kassel sind wir gerne für Sie da.

Haben Sie eine tubuläre Brust? Symptome der Rüsselbrust erkennen

Bei der sogenannten „Snoopy-Brust“ handelt es sich um eine Wachstumsstörung des Bindegewebes. Der untere Teil der Brust ist weniger entwickelt als der obere. Daher kommt auch der umgangssprachliche Name „Schlauch- oder Rüsselbrust“. Zudem sind die Warzenvorhöfe manchmal übermäßig groß. Da das Milchdrüsengewebe unterentwickelt ist, ist Vollstillen häufig nicht möglich. Die Ursache könnte eine genetische Veranlagung sein.
Es gibt vier Grade der tubulären Brust:

  • Grad 1: Das Gewebe eines der beiden unteren Quadranten der Brust ist unterentwickelt, aber der Brustwarzenhof ist normal.
  • Grad 2: Beide untere Quadranten sind unterentwickelt. Die Brust ist klein, aber der Warzenhof sieht normal aus.
  • Grad 3: Zusätzlich zum fehlenden Gewebe besteht ein deutliches Hautdefizit. Die Brustwarze neigt sich nach unten, der Hof ist vergrößert.
  • Grad 4: Die gesamte Brust ist unterentwickelt. Der Warzenhof ist besonders groß und die Brustdrüse steht vor.

Die Diagnose kann nur der Arzt stellen. Gerne klärt Prof. Noah, ob eine tubuläre Brust bei Ihnen vorliegt und welche Möglichkeiten es gibt. Sie erreichen uns unter 0561/30 86 45 01.

Die sogenannte Rüsselbrust ist angeboren. Besonders Jugendliche leiden sehr unter der Fehlbildung und denken häufig über einen Eingriff nach. Grundsätzlich gibt es kein Mindestalter für eine Operation, aber das Brustwachstum sollte abgeschlossen sein. Das ist meistens ab dem 20. Lebensjahr der Fall.

Operation oder Eigenfett: Welche Brustkorrektur ist wann sinnvoll?

Jede Brust ist individuell. Je nach Ausprägung der Deformation kommen unterschiedliche Behandlungen infrage. Bei einer kleinen spitzen Brust bietet sich eine Brustvergrößerung an, um fehlendes Gewebe zu ersetzen. Manchmal ist es aber auch sinnvoll, Hautüberschüsse mit einer Straffungsoperation zu entfernen. Bei schweren Formen der Rüsselbrust lohnt sich auch eine Verkleinerung des Brustwarzenvorhofs, um ein ästhetisches Erscheinungsbild zu erreichen.

Folgende Eingriffe sind möglich:

  • Brustvergrößerung mit Implantaten
    Meist eignen sich tropfenförmige Implantate am besten, da sie Volumendefizite im unteren Bereich der Brust gut ausgleichen. Sie selbst bestimmen die neue Form Ihrer Brust mit. Anhand einer 3-D-Simulation sehen Sie das Ergebnis bereits im Voraus. Nach der Operation haben Sie eine natürlich wirkende Brust, der die ehemalige Fehlbildung nicht mehr anzumerken ist. Für den Eingriff werden Sie in Vollnarkose versetzt. Danach bleiben Sie eine Nacht in der Klinik.
  • Brustvergrößerung mit Eigenfett
    Reicht eine moderate Vergrößerung der Brust aus, um die Gewebedefizite auszugleichen, ist Eigenfett eine Alternative. Prof. Noah entnimmt etwas Fett an Hüfte oder Bauch, um die Zellen anschließen zu reinigen und in die Brust zu injizieren. Meist dauert der Eingriff 2-3 Stunden. Eine Vollnarkose ist in der Regel nicht notwendig, da Dämmerschlaf ausreicht. Nach mehreren Monaten zeigt sich, wie viele Fettzellen angewachsen sind. In manchen Fällen ist eine Wiederholung des Eingriffs sinnvoll, um noch mehr Volumen aufzubauen. Hier erfahren Sie mehr über Brustvergrößerungen mit Implantaten und Eigenfett.
  • Bruststraffung & Warzenhofverkleinerung
    Bei übergroßen Warzenhöfen kann eine Verkleinerung sinnvoll sein. Bei einem kreisrunden Schnitt wird überschüssiges Gewebe entfernt. Um eine schöne Form zu erzielen, entfernt Prof. Noah manchmal auch erschlaffte Haut. Mehr über die Bruststraffung erfahren Sie hier.

OP-Dauer und Nachsorge unterscheiden sich von Eingriff zu Eingriff. Hier ein Beispiel für die Operation der tubulären Brust:

OP-Dauer 1-3 Stunden
Schmerzen geringe Schmerzen für etwa eine Woche nach der OP
Gesellschaftsfähigkeit ab ca. 1-3 Tagen
Arbeitsfähigkeit je nach Beruf ab ca. 1-2 Wochen
Sport nach ca. 4-6 Wochen
Risiken je nach Technik u.a. Nachblutungen, Narbenwucherungen, Infektionen, Entzündungen, Kapselfibrose, Sensibilitätsstörungen



Komplikationen treten vor allem bei erfahrenen Chirurgen eher selten auf.

Warum zur Noahklinik Kassel?

  • Prof. Noah war bereits Präsident der Vereinigung der Deutschen Ästhetisch-Plastischen Chirurgen (VDÄPC)
  • ACREDIS-Zertifizierung (Bestätigung für überdurchschnittliche Erfahrung und hohe Patientenzufriedenheit)
  • mehrfach aufgenommen in der Focus-Ärzteliste mit Fachexperten
  • 25 Jahre Erfahrung als Plastisch-Ästhetischer Chirurg
  • 100+Brustoperationen pro Jahr

Krankenkassen übernehmen häufig einen Teil der Kosten

Da Fehlbildungen häufig mit psychischen Belastungen einhergehen, tragen manche Krankenkassen einen Teil der Behandlung. Klären Sie die Details der Kostenübernahme am besten direkt mit Ihrer Kasse. Die Bedingungen sind häufig sehr unterschiedlich.

Bei jeder Operation können Komplikationen auftreten. Sie sind zwar selten, aber für den Fall der Fälle lohnt sich eine Folgekostenversicherung. Andernfalls können Sie die Krankenkassen an den Folgekosten beteiligen (§52 Sozialgesetzbuch).

So hat eine Patientin die Operation bei Prof. Noah bewertet:

Erfahrung einer Patienten zur Brust-OP in Kassel

Quelle: jameda

Sie möchten einen Termin vereinbaren? Sie erreichen uns unter 0561/30 86 45 01. Oder nutzen Sie die Online-Terminbuchung. Bei einem unverbindlichen Erstgespräch klären wir alle Fragen. Auf Wunsch erhalten Sie auch Vorher-Nachher-Bilder. So können Sie sich einen ersten Eindruck verschaffen, was möglich ist. Wir freuen uns auf Sie!

Brustfehlbildungen schonend beheben in der Noahklinik

Eingriff bei Tubulärer Brust

Behandlung: stationär
OP-Dauer: 1-3 Stunden