Kinnplastik / Kinnkorrektur

Ein wohlgeformtes Kinn bestimmt die Harmonie des Gesichtes. Bei Menschen, die unter einem stark fliehenden oder hervorstehenden Kinn leiden, wird dem Kinn durch die Kinnplastik / Kinnkorrektur eine neue Form gegeben. Ein zu kleines Kinn wird durch Transplantate hervorgezogen, bei einem hervorstehenden oder vergrößerten Kinn entfernen wir den überstehenden Knochen und geben dem Kinn eine neue ästhetische Form. Die bei der Kinnplastik / Kinnkorrektur notwendige Narbe wird so angelegt, dass sie kaum sichtbar wirkt. Das Einsetzen eines Implantates geschieht unter örtlicher Betäubung, bei der Kinnverkleinerung ist eine Vollnarkose notwendig. Die Operation wird in Kooperation mit der Klinik für Mund –Kiefer und Gesichtschirurgie des RKH durchgeführt.

 

Kinnplastik

Behandlung: ambulant/stationär
OP-Dauer: 1-2 Stunden