Facelift, Facelifting

Die Haut verliert mit zunehmendem Alter an Elastizität. Die Spannung der Muskulatur des Gesichtes lässt nach, der Alterungsprozess zeigt sich. Die Auswirkungen greifen von den Gesichtskonturen bis zum Halsbereich. Neuere Forschungsergebnisse zeigten auf, dass Altern auch mit einer Veränderung der Fettverteilung im Gesicht einhergeht. Diese Auswirkungen des Alterungsprozesses lassen sich durch eine operative Straffung der Haut, des Unterhautbinde- und Fettgewebes sowie der Halsmuskulatur in der Regel sichtbar verbessern. Das Gesicht sieht nach dem Eingriff natürlich frisch und nicht maskenhaft aus.

Der Eingriff des Facelift, Facelifting

Beim Facelift / Facelifting, besonders dem SMAS Lift können sichere und lang anhaltende Ergebnisse erzielt werden. Hierbei ist es wichtig, dass nicht die Haut die verjüngte Form hält, sondern die Wiederherstellung der jüngeren Form im Bereich des Binde- und Fettgewebes. Bei einem SMAS Lift werden Muskeln, Binde- und Fettgebewebe angehoben und neu geformt. Dieses SMAS Lift mit Fettneuverteilung ermöglicht die Langzeitergebnisse. Die Haut alleine, welche in so genannten Wochenendfacelifts korrigiert wird, gibt schnell wieder nach. Der Eingriff wird unter Vollnarkose durchgeführt, ein stationärer Aufenthalt von 1 – 2 Tagen wird empfohlen. Die kleinen Narben verschwinden in den Haaren. In den ersten Tagen nach der Operation sollten Sie Ihren Kopf ruhig halten, um die Schwellung zu minimieren. Sport sowie schwere körperliche Tätigkeit ist nach ca. 6 Wochen wieder möglich.

Facelift / Facelifting / SMAS Lift

Behandlung: stationär
OP-Dauer: 4-6 Stunden

Ein Patientengespräch zum Thema Facelift können sie sich in der unserer Videothek ansehen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.facelift-kassel.de