Injektion mit Botox/Botulinumtoxin

Mit zunehmendem Alter zeigen Gravitationskräfte und Mimik ihre Auswirkungen im Gesicht. Die Mimik lässt an entsprechenden Stellen Falten entstehen. Typische Mimikfalten sind u.a. die Zornesfalte und Krähenfüße, die durch eine zu starke Mimik entstehen. Aber auch Stirnfalten, Mundfalten, Kinnfalten und Nasenfalten sind durch mimische Bewegungen des Gesichtes verursacht.

Botox bzw. Botulinumtoxin setzen wir im Bereich der Stirn und um die Augen ein. Botulinumtoxin-A, umgangssprachlich Botox, ist ein natürlich vorkommendes Bakteriengift, das in der Therapie bestimmter Muskelkrämpfe eingesetzt wird. Falten entstehen durch den Gebrauch der Muskeln, im Gesicht vor allem um die Augen und in der Stirnregion, da die Haut, etwa beim Lachen, immer wieder gedehnt wird und so an Spannkraft verliert. Durch die Muskelentspannung tritt eine Glättung der Falten ein. Die Wirkungsdauer beträgt zwischen drei und sechs Monaten. Das Ergebnis der Behandlung ist sofort sichtbar und kann durch gelegentliche Nachbehandlungen aufrecht gehalten werden. Alle Injektionsbehandlungen auch die mit Hyaluron und Eigenfett sind relativ schmerzfrei und werden ambulant durchgeführt.

Der Eingriff mit Botox / Botulinumtoxin

Minimalinvasiver Eingriff

Behandlung: ambulant
Dauer: ca. 1 Stunde